Druckversion der Website
Sie sind hier: Willkommen » Leistungen » 24-Stunden Langzeitblutdruckmessung

24-Stunden Langzeitblutdruckmessung

Langzeitblutdruckmessung Bild vergrößernBild vergrößern

Die Langzeitblutdruckmessung gibt Auskunft über das Blutdruckverhalten im Tag-/ Nachtrhythmus, so dass festgelegt werden kann, ob ein Bluthochdruck besteht und damit eine medikamentöse Therapie erforderlich ist. Ebenso wichtig ist die Methode jedoch zur Überprüfung einer medikamentösen Therapie bei bekanntem Bluthochdruck.

Zusätzlich ergibt der Messkurvenverlauf des Blutdrucks über 24 Std. z. B. Informationen über das Vorliegen einer sekundären Bluthochdruckerkrankung, wie sie häufig mit fehlendem nächtlichen Blutdruckabfall, z. B. beim sogenannten Schlafapnoesyndrom, zu beobachten ist. Nächtliche Atemaussetzer, z. B. beim Schnarchen führen zu reaktiven Blutdruckanstiegen, ggf. Durchblutungsstörungen der Herzkranzgefäße und Herzrhythmusstörungen. Sie bedürfen dann einer speziellen Therapie (z. B. Beseitigung eines Atemhindernisses im HNO-Bereich oder ggf. nächtlicher Überdruckbeatmung).

Die Messdauer der Untersuchung beträgt mindestens 18 Std.; nach Ablauf dieser Zeit werden die Messergebnisse aus dem Recorder in die Praxis–EDV übertragen und das entstandene Diagramm wird zeitnah ausgewertet.

Bild, DekoelementBild, DekoelementBild, DekoelementBild, DekoelementBild, Dekoelement
Zum Seitenanfang scrollenSeitenanfang