Druckversion der Website
Sie sind hier: Willkommen » Informationen » Fragen und Antworten

Fragen und Antworten (FAQ)

Bild: Häufig gestellte Fragen und Antworten

Frage: Wann sollte ich Ihre Praxis in jedem Fall schnellstmöglich aufsuchen?

Antwort: Sie haben Luftnot in Ruhe oder bei Belastung, Brustschmerz in Ruhe oder bei Belastung, Herzrythmusstörungen oder schlecht eingestellten Bluthochdruck.

Frage: Kann ich Ihre Praxis auch ohne akute Herzbeschwerden zur Untersuchung aufsuchen?

Antwort: Natürlich bieten wir auch Vorsorgeleistungen an. Bei Patienten mit folgenden Risikofaktoren sind diese auf jeden Fall zu empfehlen:

  • Bluthochdruck
  • Rauchen
  • Cholesterinerhöhung
  • Übergewicht
  • Zuckerkrankheit
  • Familiäre Belastung hinsichtlich Herzkreislauferkrankungen

Weitere Informationen hierzu erhalten Sie bei uns direkt in der Praxis.

Frage: Bietet Ihre Praxis kardiologische Leistungen an, die Sportlern helfen Ihr Training optimal zu gestalten?

Antwort: Mit unserer Lacatergometrie ermöglichen wir u.a. Ihnen eine objektive Methode Ihren Trainingszustand zu ermitteln und zu optimieren.

Frage: Welche Unterlagen sollte ich vor dem Arztbesuch bei Ihnen mitbringen?

Antwort: Das wichtigste Dokument ist der Medikamentenplan. Ein vollständiger Medikamentenplan beinhaltet Informationen über den Medikamentennamen, die Dosierung (Angabe in mg), die Einnahmemenge sowie Einnahmezeit. Diese meist tabellarische Auflistung haben wir hier exemplarisch für Sie dargestellt. Bitte bringen Sie dieses Dokument zur Untersuchung mit.

Medikamentenplan bei Emilie zu erfragen

Weiterhin benötigen wir bitte alle kardiologischen Vorbefunde, wie Herzkatheter- u./o. Facharzt- u./o. Krankenhausberichte (falls vorhanden).

Frage: Was versteht man unter dem Herzprogramm „DMP-KHK“ meiner Krankenkasse?

Antwort: Dieses Programm bietet jede Krankenkasse für Patienten mit Herzerkrankungen oder dem Verdacht auf eine Herzerkrankung an. Alle sechs Monate werden Sie kardiologisch von uns untersucht und nach Beschwerden und neuen Erkrankungen befragt. Ihre Kasse bedankt sich für die Einschreibung mit einer Befreiung von der Praxisgebühr oder mit einem Gutschein. Diese Programme gibt es auch für Zucker- oder Lungenerkrankte.

Frage: Wurde Ihr Herz schon einmal im Krankenhaus oder bei einem anderen Arzt untersucht?

Antwort: Dann benötigen wir den Entlassungs- u. /o. Befundbericht auf denen wir Herzultraschall-, Ruhe- u. Belastungs-EKG’s und Langzeit-EKG-Befunde einsehen können!

Bild, DekoelementBild, DekoelementBild, DekoelementBild, DekoelementBild, Dekoelement
Zum Seitenanfang scrollenSeitenanfang