Druckversion der Website
Sie sind hier: Willkommen » Informationen » Medizintechnik

Unsere Medizintechnik

Das hochmoderne, erst seit 2008 auf dem Markt erschienene Highend-Ultraschallsystem Vivid S 6 von GE Healthcare bietet dem Patienten eine vollkommen schmerzfreie aber trotzdem extrem präzise kardiovasculäre Ultraschalldiagnostik. Dieses Gerät bietet als erster Vertreter einer neuen Generation von kardiovasculären Ultraschallgeräten eine Highend-Bildqualität, einen sensitiven Farbdoppler, Second-Harmonic-Imaging- und Tissue-Doppler sowie hohe Bildfrequenzen.

Der Hauptvorteil der Behandlung unserer Patienten mit dieser modernen Diagnostik und einer „up-to-date“ Softwareunterstützung ist die Früherkennung von möglichen Herz-Kreislauferkrankungen, die hiermit wesentlich eher und effizienter behandelt werden können. Das hochmoderne Ultraschallgerät Vivid S6 bietet damit dem Patienten die maximale Sicherheit und Lebensqualität durch die Anwendung der modernsten auf dem Markt verfügbaren Ultraschalldiagnostik.

Mit Hilfe unseres digitalen Echolabors, das derzeit weniger als 5 % der kardiologischen Praxen in Deutschland betreiben, werden die umfangreichen Ultraschallbilder und Animationssequenzen digital abgespeichert und sind hierdurch in Echtzeit jederzeit verfügbar. Für Patienten bietet dieses digitale Echolabor einen großen Vorteil, weil der Therapieerfolg langfristig durch Vergleich der Vorbefunde detailliert festgestellt und dokumentiert werden kann. Die Optimierung des Behandlungsverlaufes, die ggf. notwendige Medikation und weitere gesundunterstützende Maßnahmen können so aufgrund langzeitlicher Vergleichsanalysen erfolgen, denn nur damit kann auch langfristig die maximale Leistungsfähigkeit der Patienten erhalten und gesichert werden. Dadurch können schwerwiegende gesundheitliche Einschränkungen, welche bei akuten Notfallsituationen (z.B. Herzinfarkt und Schlaganfall) auftreten könnten, häufig vermieden werden. Natürlich sind die unbefristet gespeicherten Behandlungsdaten mit modernen Hardware Firewalls gesichert und werden im eigenen Rechenzentrum der Praxis durch zwei moderne, vollkommen getrennt operierende Serversysteme mit zurzeit insgesamt 6000 GB Speichervolumen gesichert. Eine Besonderheit in unserer Praxis ist die automatisierte digitale Speicherung aller relevanten apparativen Untersuchungsergebnisse. Neben den Untersuchungsergebnissen der Farbdopplerechokardiographie werden bei dieser digitalen Datenerfassung in unserer Praxis auch die Daten der folgenden Untersuchungen kombiniert gespeichert:

  • Duplexsonographie der extracraniellen Gefäße
  • Adominalsonographie
  • Ultraschall der Retroperitionalen Gefäße
  • Ruhe-, Belastungs-, Langzeit-EKG
  • Lungenfunktionsprüfungen
  • Ergebnisse der Laboruntersuchungen

Mit dieser integrierten digitalen Datenerfassung wird sichergestellt, dass zum Beispiel die einzelnen Elektrokardiogramme verschiedener EKG-Untersuchungen auf dem Computer übereinandergelegt werden können. Kleinste Abweichungen im EKG-Verlauf werden hierdurch festgestellt und können jederzeit mit den entsprechenden Ultraschalluntersuchungen verglichen werden. Durch die hiermit mögliche ständige Vergleichbarkeit mit jeweiligen Vorbefunden können Veränderungen, die zum Beispiel durch evtl. zwischenzeitlich aufgetretene Durchblutungsstörungen verursacht wurden, frühzeitiger erkannt werden. Durch diesen Ansatz kann die Therapie rechtzeitig optimiert werden, um den Gesundheitszustand des Patienten langfristig zu stabilisieren. Der bei uns verwirklichte, neuartige integrierte Ansatz bietet für den Patienten die größtmögliche Sicherheit um bleibende Schäden des Herzkreislaufsystems durch eine effiziente frühe Diagnostik zu verhindern.

Bild, DekoelementBild, DekoelementBild, DekoelementBild, DekoelementBild, Dekoelement
Zum Seitenanfang scrollenSeitenanfang